Kontakt: 0341/ 8632758

Cornelia Fritzsche

Posaune

Trompete lernen

 

READ MORE

Blockflöte

Block,- oder Querfloete lernen in der Musikschule TonArt

 

READ MORE

Gitarre

Gitarre lernen in der Musikschule TonArt

 

READ MORE

…die Superlative, mit der Musik von der Klassik bis zum Pop zu einem klanglichen Erlebnis wird!

Neben der Trompete und dem Saxofon ist die Posaune sicherlich das bekannteste Blechblasinstrument.

Die Posaune – die Urgewalt, die selbst Mauern zum Einsturz bringt.

Dass der Klangkörper der Posaune sehr gewaltig sein kann, das sagt uns ja schon die Bibel: „Lass sieben Priester sieben Posaunen tragen vor der Lade her, und am siebenten Tage zieht siebenmal um die Stadt und lass die Posaunen blasen.” Was mit den Mauern von Jericho anschließend passierte, ist ja hinreichend bekannt. Obwohl die Posaune wahrscheinlich schon seit der Steinzeit eine bedeutende Rolle innehatte, um rituelle Handlungen wie das Herbeirufen der Sonne usw. zu unterstützen, ist die uns bekannte Bauform der Posaune erstmals im 15. Jahrhundert entstanden.

Harter Klang mit Zug – Die Entstehungsgeschichte

Es wird geschätzt, dass die Posaune im Jahr 1495 erstmals auftrat. So ist sie wie die Violine eines der ältesten voll chromatisch spielbaren Instrumente im Orchester. In der Renaissance wurde die Posaune häufig in einem Ensemble mit Streichern und Sängern gespielt. Gesellschaftliche und kirchliche Veranstaltungen wurden mit ihr aufgewertet. Die Barockzeit legte eher Wert auf Streich- und Saiteninstrumente, sodass die Posaune erst im 18. und 19. Jahrhundert Wiedereinkehr in die Musik erhielt.

Die Posaune in der heutigen Zeit

In der heutigen Zeit werden Posaunen in Sinfonie-Orchestern, Marsch- und Militärkapellen, Big-Bands und Posaunenchören gespielt, aber auch Blechbläserquintette gibt es.
Swing, Jazz, Salsa und Ska dominieren in der Posaunenmusik.

Posaune lernen

Die Posaune ist ja ein Mitglied der Gruppe der Blechblasinstrumente und ist somit zum Beispiel mit der Trompete, dem Kornett, dem Flügelhorn, der Tuba, dem Jagdhorn, dem Waldhorn und der Fanfare sehr eng verwandt. Alle Blechblasinstrumente haben ein Trichter- oder Kesselmundstück, das sich am oberen Ende des Instruments befindet. Das Hauptrohr mit den Windungen einer Posaune ist ca. 2,5 Meter lang. Bei einem ausgefahrenen Zug kommen noch einmal 90 cm hinzu. Posaunen werden heutzutage meistens maschinell hergestellt. Es gibt aber auch noch einige Instrumentenbauer die die Posaunen in eigener Handarbeit produzieren. Posaunen sind meist aus einem dünnem Material und sind entsprechend empfindlich. Posaunen sollten daher immer sehr pfleglich behandelt und regelmäßig gereinigt werden. Kupfer und Zink sind die Hauptbestandteile einer Posaune, denn sie ergeben in Kombination die Messinglegierung. Meistens sind die Posaunen aus Messingblech gefertigt. Man findet aber auch Posaunen aus so genanntem Neusilber. Neusilber ist eine Legierung aus Messing und Zink. Posaunen sind sehr oft lackiert, sie werden aber auch versilbert, vergoldet oder verchromt um die Oberfläche somit zu schützen. Grundsätzlich ist bei den Blechblasinstrumenten die Höhe des Tones von der Länge des Schallrohres abhängig. Daher klingt die Tuba tiefer als die Posaune denn die Tuba hat ein längeres Rohr. Ein gutes Einsteiger Instrument ist eine Tenorposaune mit einer mittleren Bohrung von ca. 12,5 mm. Aber es gibt natürlich auch qualitativ und preislich sehr sehr große Unterschiede. Wenn Du Dir nicht von Anfang an eine Posaune kaufen willst, ist es oft empfehlenswert, dass Du Dir ein Instrument ausleihst und erst einmal damit probierst. Du kannst eine Posaune in der Musikschule TonArt leihen, oder überlege doch mal, ob Du vielleicht einen Posaune Spieler kennst. Das Leihen hat auch den Vorteil, dass man am Anfang nicht viel Geld ausgeben muss um sich eine eigene Posaune zu kaufen. Unsere Leihinstrumente sind in guter Verfassung, optimal eingestellt und somit besonders für den Anfänger gut spielbar. Solltest Du Dir ein neues Instrument kaufen wollen, so nimm aber unbedingt als Anfänger jemanden mit, der Dich beraten und das Instrument gut ausprobieren kann. Für Kinder ist das Erlernen der Posaune relativ schwierig, da die Bedienung des langen Zuges für Kinder nicht einfach ist und man für das Spielen der Posaune auch viel Luft benötigt.

Ab welchem Alter kann man Posaune lernen?

Unter dem Strich könnt ihr davon ausgehen, dass das richtige Alter für den Einstieg ins Posaune-Spiel etwa um die 10 Jahre ist. Aufgrund der größeren Maße im Vergleich mit beispielsweise einer Trompete muss das Eigengewicht ebenso mitbedacht werden wie die zielführende Gehörschulung.

Fazit

Es gibt nur wenige Instrumente, die auf so eine lange Geschichte zurückblicken können und nach wie vor modern sind. Dieses Instrument hat uns in unserer Zeitgeschichte begleitet und steht wie kein anderes für Kraft und überwältigenden Klang. Wie sonst haben es die Posaunisten in Jericho geschafft, die Stadtmauern zum Einsturz zu bringen?

Du interessierst dich für eine Posaune? Gut!

Ganz egal ob im Posaunenchor, in der Blaskapelle, dem Sinfonieorchester oder der Ska-Band, mit diesem Instrument fühlt man sich überall zuhause. Nur wenige Instrumente verfügen über so viele klangliche Ausdrucksmöglichkeiten und über eine solch imponierende Dynamik.
Bei der optimalen Pflege hat das Instrument eine sehr lange Haltbarkeit, eine Posaune kauft man sich also nicht nur für einige Jahre.

Quelle: musikunterricht.de, posaune-lernen.com, thomann.de, musikmachen.de

Blockflöte

Die Blockflöte ist das Einsteigerinstrument schlechthin, bietet aber immer auch „Luft nach oben“. Die Beliebtheit resultiert aus zwei Aspekten: Dem günstigen Preis (von Anfängerinstrumenten) und der im Vergleich zu anderen Instrumenten recht einfachen Bespielbarkeit. Durch die Möglichkeit unterschiedliche Stimmlagen miteinander kombinieren zu können (Sopran, Alt, Tenor, Bass), eignen sich Blockflöten ideal zum Ensemblespiel und in der Hausmusik. Natürlich machen sie auch als Soloinstrument eine richtig gute Figur.

Die Blockflöte ist ein Holzblasinstrument und gehört zu den ältesten und meist gespieltesten Musikinstrumenten Deutschlands.

Die Blockflöte eignet ist preiswert, relativ pflegeleicht, robust und nicht zuletzt auch leicht und platzsparend zu transportieren: eine Blockflöte kann man wirklich überall mit hinnehmen. Dabei sind Blockflöten äußerst vielseitig. Kinder, die zum ersten Mal eine Flöte ausprobieren, haben sehr schnell das Erfolgserlebnis „Ja, es funktioniert!“, da keine besonderen Techniken erlernt werden müssen, um intuitiv erste einfache Töne zu erzeugen. Das professionelle Spielen der Flöte erfordert freilich viel Übung, aber das gilt ja bekanntermaßen für alle Instrumente. Es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen …

Die Blockflöte ist sehr vielseitig und kann Solo oder im Ensemble, Orchester, Folkmusik oder jetzt auch neu als E-Flöte in einer Band gespielt werden.

Geschichte

Flöten werden seit prähistorischen Zeiten als Musikinstrumente verwendet. Erhaltene Flöten aus dieser Zeit bestehen aus hohlen Knochen und weisen bereits Tonlöcher auf.
Flöten wurden in alter Zeit vorwiegend von Männern gespielt. Die ikonographischen Quellen dokumentieren bis 1800 viele männliche Blockflötenspieler sowie Bilder mit erotischer Symbolik. Das Instrument wurde von adeligen Herren, Bürgern sowie von Berufsmusikern (Stadtpfeifer) gespielt. Im 20. Jahrhundert wurde das Instrument in weiten Bevölkerungskreisen zur ersten Musikausbildung für Kinder populär. In den Blockflötenensembles für Erwachsene überwiegen heute deutlich die Spielerinnen.

Was ist der Unterschied zwischen deutscher und barocker Griffweise?

Bei der barocken Griffweise ist das 3. Loch von unten größer als das 4. Loch von unten, während das 3. Loch von unten bei der deutschen Griffweise das kleinste Loch auf der Flöte ist.

Barocke Griffweise

Die gängigste Griffweise für Blockflöten unter fortgeschrittenen und professionellen Spielern ist die barocke Griffweise. In unserer Musikschule wird ausschließliche in barocker Griffweise unterrichtet.

Welche Flöte für Anfänger?

Als Einsteigerinstrument hat sich die Sopranblockflöte bewährt. Eine einfache C-Sopranflöte aus Ahorn kostet ca. 50 Euro. Bei Anfängern sind auch noch günstigere Flöten aus strapazierfähigem Spezialkunststoff sehr beliebt.

Wir empfehlen den Start zum Blockflöte Lernen ab 4 Jahren mit einer Blockflöte aus Kunststoff. Ab 6 Jahren kann dann ein Wechsel auf eine Blockflöte aus Holz erfolgen.

Was gibt es alles für Blockflöten?

Zur Blockflöten-Familie gehören Sopran-Blockflöte, Alt-Blockflöte, Tenor-Blockflöte und Bass-Blockflöte. Sie werden wie bei den Chorstimmen in Sopran, Alt, Tenor und Bass unterteilt, klingen jedoch jeweils eine Oktave höher als die entsprechende menschliche Stimmlage.

Hello , you are using Elementor 3.4.4

Schneller Lernerfolg darf Spaß machen

„Eine Alte Dame Geht Heim Essen.“ Ein Satz, den jeder Gitarrenschüler ganz schnell auswendig kann. Denn er verrät mit seinen Anfangsbuchstaben, wie so eine Gitarre normalerweise gestimmt ist: E A D G H E. Und schon kann’s losgehen auf einem Instrument, auf dem man vom Kinder- und Volkslied über klassische Stücke bis zum knallenden Rock-Riff so ziemlich alles spielen kann, was die Musikwelt hergibt – oder was man selbst am meisten mag.

Die Gitarre ist ein dankbares Instrument. Denn schon recht schnell gibt es darauf erste Lernerfolge. Einfache Melodien spielen und die ersten Griffe mit zwei oder drei Fingern geht schon recht bald gut von der Hand. Das motiviert natürlich – und diese Motivation füttern wir in unserem Gitarrenunterricht in Leipzig und Bad Düben immer weiter mit neuen Stücken, Techniken

Fahrplan für gute Fingerarbeit.

Wer in der Mugitarrenunterricht_leipzig_chordssikschule TonArt in Leipzig oder Bad Düben Gitarre lernen möchte, soll zwei Dinge bei uns immer wieder erleben: die Freude am Spielen und regelmäßige Lernerfolge. Denn beides ist wichtig, damit man „dranbleibt“ und die Vielfalt entdeckt, die in diesen 6 Saiten steckt. Deshalb haben wir für unseren Unterricht natürlich einen didaktischen Fahrplan, mit dem wir auf der Konzertgitarre oder der E-Gitarre Schritt für Schritt die zahlreichen Griffe sowie Schlag- und Zupftechniken vermitteln und an die Feinheiten der Fingerarbeit heranführen. Doch bei der Auswahl der Stücke und Musik achten wir auch darauf, welche Art von Musik eine Schülerin oder ein Schüler gerne auf der Gitarre lernen möchte. Denn die eigenen Lieblingssongs zuhause im Kämmerchen oder vielleicht sogar einmal auf einer Bühne selbst zu spielen – ein unbezahlbares Gefühl.

Unterricht für klassische Konzertgitarre

Beim Begriff „klassische Gitarre“ bekommen manche Menschen einen Gesichtsausdruck, als hätte man ihnen saure Milch angeboten. Damit tut man der Konzertgitarre allerdings Unrecht. Denn vom Volkslied über den Flamenco bis für Sonate: An dem Instrument legt man die Basis für jedes spätere Gitarrenspiel, trainiert Fingersatz und -fertigkeiten und bekommt ein Verständnis für die Welt zwischen Griffbrett und Schallloch. Daher bietet die Tonart Musikschule in Leipzig und Bad Düben Unterricht an der klassischen Konzertgitarre an. Unsere Lehrer begleiten Einsteiger mit praktischen Übungen und sinnvoller Theorie auf ihrem Weg zum Gitarristen und bringen Fortgeschrittene in Siebenmeilenstiefeln voran. Und wer dann irgendwann in Richtung E-Gitarre schielt: kein Problem – wir haben auch dafür das richtige Unterrichtsformat.

Unterricht für E-Gitarre

Dieser leicht brummige Sound einer Bluesgitarre. Die seltsamen Harmoniken im Jazz. Oder dieser Moment, wenn ein Metalgitarrist auf sein Distortionpedal drückt und die Hosenbeine im Publikum zu flattern beginnen. Wer jetzt ein Kribbeln im Bauch spürt, der ist wohl für die E-Gitarre gemacht – und findet in der Musikschule Tonart den passenden Lehrer. In Leipzig und Bad Düben bieten wir Unterricht an der E-Gitarre für die unterschiedlichsten Styles und Musikrichtungen an. Hier lernen Schüler alles über Pentatonik, Jazz-Harmonien, Fingertapping, Oberton-Soli, Hammer-On und Pull-Offs, Improvisation, Shredding, und alles andere, was die Welt der E-Gitarre noch so hergibt.

 

gitarrenunterricht_leipzig_tabulatur

Vielsaitigkeit zählt

Ob Lagerfeuer, Schulband, Weihnachtsfeier, Ensemble oder Rockband: Für eine Gitarre gibt es jede Menge Einsatzmöglichkeiten. Entsprechend vielseitig ist unser Gitarrenunterricht in Leipzig und Bad Düben angelegt. Unsere Lehrer besitzen unterschiedliche Backgrounds und Schwerpunkte, sodass wir jeden Stil vermitteln und vertiefen können. Schubladendenken mögen wir dabei übrigens nicht so sehr. Nur Klassik? Nur Volkslieder? Nur Pop oder nur Jazzstandards? Nicht mit uns. Wir möchten lieber die Offenheit für viele Musikstile lehren, denn Musik bereichert uns alle mit ihrer Vielfalt. Und diese Vielfalt kann man noch viel besser erleben, wenn man sie anspielen darf.

Statt Luftgitarre: Gitarre einfach mieten

Ein Instrument zu beschaffen bedeutet für viele Menschen erst einmal eine Investition, von der man anfangs nicht genau weiß, ob sie überhaupt sinnvoll ist. Deshalb vermietet die TonArt Musikschule in Leipzig und Bad Düben einige Instrumententypen – darunter auch Konzertgitarren, E-Gitarren und E-Bässe. So können unsere Schüler für wenig Budget ein Instrument kennenlernen und haben von Anfang an ein qualitativ gutes Instrument für ihren Unterricht. Die Luftgitarre kann also in der Ecke bleiben – zumindest beim Üben …

Prüfungsvorbereitung für kommende Profis

Wer es richtig ernst meint mit seiner Gitarristenkarriere, den bereiten wir im Gitarrenunterricht in Bad Düben und Leipzig auf die Aufnahmeprüfung an einer Hochschule vor. Da geht es dann richtig zur Sache: Denn als angehender Profi wird man in der TonArt Musikschule von heutigen Profimusikern unterrichtet. Sie wissen sehr genau, was man in einer Prüfung können muss, welches Niveau man bedienen muss und übrigens auch, was man auf Instrumenten abseits der Gitarre können sollte. Wir schaffen also die beste Voraussetzung dafür, dass unsere Gitarren-Enthusiasten den Sprung an eine Hochschule schaffen.

Gitarre lernen in Leipzig oder Bad Düben: Gezielt und unkompliziert.

Die TonArt-Musikschule bietet einige Besonderheiten, die Ihnen und Ihren Kindern den Einstieg in den Gitarrenunterricht sehr einfach machen und mit denen wir später den Unterricht sehr flexibel gestalten können. Zum Beispiel bieten wir Ihnen

  • eine kostenlose Probestunde für Kinder und Jugendliche
  • eine Schnupperkarte für Erwachsene für vier Stunden Musikunterricht
  • eine 10er-Karte, die Sie nutzen können, wann es Ihnen terminlich passt
  • flexible Unterrichtszeiten für Berufstätige mit individueller Terminvereinbarung beim Lehrer
  • auf Wunsch sind natürlich auch wöchentlich feste Termine möglich
  • keine Wartezeiten: Anrufen, Termin vereinbaren, und schon geht’s los

FAQ zum Gitarre lernen in Leipzig oder Bad Düben

Sie möchten herausfinden, ob die Gitarre genau Ihr Instrument oder jenes Ihres Kindes ist. Dann beantworten wir Ihnen gerne einige Fragen zum Musikunterricht in der TonArt Musikschule in unseren FAQ. Wenn Sie weitere Fragen dazu haben, melden Sie uns gerne persönlich bei uns!