Kontakt: 0341/ 8632758

Keyboardunterricht in Leipzig und Bad Düben

Bei dem instrumentalen Beginn wird häufig auf das Keyboard zurückgegriffen, was bei Kindern eine günstige Option zum Klavier lernen sein kann. In den meisten Fällen wechseln die Schüler nach einer gewissen Zeit auf das Klavier.

Wie funktioniert ein Keyboard?

Wenn man eine Taste des Keyboards drückt, entsteht der Ton in einem speziellen elektronischen System mit der ihm zugeordneten Tonhöhe. Eine ADSR-Hüllkurve beeinflusst die Dauer des Klangs je nach Tastendruckdauer.

Wieviel kostet ein Keyboard?

Die Angebote für verschiedene Keyboards reichen von 200 Euro für kleinere Einsteiger-Instrumente bis zu 2000 Euro für Profi-Geräte. Übliches Zubehör für ein Keyboard ist das Netzteil und ein Notenständer. Bei manchen Angeboten ist auch ein Notenheft oder gar ein Hocker dabei. Welches Einsteiger Keyboard ist für Anfänger geeignet?
  • Yamaha PSR-E363.
  • Yamaha PSR-E453.
  • Yamaha PSR-E463.
  • Yamaha EZ-220.

Was kann ein Keyboard?

Genau wie ein Digitalpiano ermöglicht ein Keyboard das anschlagdynamische Spielen. Aber die leichtgängigen Kunststofftasten können das Spielgefühl eines Pianos – egal, ob Klavier oder Digitalpiano – nicht vermitteln.Wer mit einem späteren Wechsel auf Klavier liebäugelt, sollte gleich mit dem Unterricht auf einem Klavier oder Epiano beginnen. Die Muskulatur der Hände wird beim Keyboardspiel anders ausgebildet als beim Klavier, da die Keyboardtasten sehr leicht runter zu drücken sind, im Gegensatz zum Klavier mit Hammermechanik.

Wie viele Tasten sollte ein Keyboard haben?

Neben Keyboards mit 88 Tasten und haben sich Instrumente mit 76 und 61 Tasten als gängige Standardgröße durchgesetzt.

Was macht ein gutes Keyboard aus?

Die wichtigsten Kriterien für ein gutes Einsteiger-Keyboard sind eine gut spielbare Tastatur, gut klingende Lautsprecher, sowie die Anzahl und Qualität der Klänge und Rhythmen. Ein Keyboard sollte eine gute Tastatur mit Anschlagsdynamik besitzen, damit die Spielfreude lange anhält.