Saxophonunterricht in Leipzig und Bad Düben

Saxophon spielen lernen in Leipzig

Das Saxophon ist eines der beliebtesten Blasinstrumente und du kannst mit einem Saxophon eine breite Palette von Stilen von Jazz über Klassik, Rock und Blues spielen. Egal ob du schon eine Weile Musik machst oder ganz neu zu spielen anfängst, lernst du schnell die ersten Töne.

Wenn du Saxophon spielen lernen willst, bist du hier genau richtig.

Aufgrund seiner etwas klobigen Natur ist das Saxophon nicht das ideale Musikinstrument für sehr junge Kinder unter 9 Jahren. Das Saxophon ist etwas schwer und erfordert neben den Händen des Spielers die Verwendung eines Halsgurtes, um das Instrument zu halten.
Aus diesen Gründen ist es am besten, mit dem Saxophon lernen ab einem Alter von 10 bis 11 Jahren zu beginnen. Das Saxophon ist auch ein ideales Musikinstrument, um als Erwachsener mit dem Spielen zu beginnen.

Rohrblättchen

Die Ersatz-Rohrblättchen sind wahrscheinlich das wichtigste Saxophon-Zubehör. Die Blättchen halten nicht ewig und du solltest immer zwei oder drei extra Blättchen dabei haben, um im Zweifelsfall auf ein neues Blatt wechseln zu können. Die Rohrblättchen werden einfach auf das Mundstück gelegt und mit einem Halter befestigt. Der Wechsel ist demzufolge auch unterwegs kein Problem.

Trageband

Ein Umhängeband ist besonders wichtig, wenn du gerade erst mit dem Saxophon lernen begonnen hast. Das Halsband trägt das Gewicht des Saxophons und entlastet deine Hände und Handgelenke.

Reinigungsmittel

Ein Reinigungslappen ist wichtig, da das Saxophon nach jeder Übungssession gereinigt werden muss. Der Reinigungslappen wird durch das Saxophon geführt, um Kondenswasser aus dem Rohr zu entfernen. Am Ende des Reinigungslappens ist eine lange Schnur mit einem Gewicht befestigt, das du durch die Glocke fallen lässt und dann durch die gegenüberliegende Öffnung des Halses ziehst.
Das Saxophon ist ein vielseitiges und ausdrucksstarkes Instrument und kann mit entsprechendem Training relativ leicht gespielt werden.

Arten

Es gibt verschiedene Arten von Saxophonen. Die gebräuchlichsten und beliebtesten sind das Alt-Saxophon und das Tenor-Saxophon. Das Altsaxophon ist für Anfänger, Kinder- und Jugendliche geeignet.
Weiterhin gibt es das Sopran-Saxophon und das Bariton-Saxophon. Diese Arten unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Bauform und Tonumfang. Mit dem Saxophon kann man sehr hohe und auch sehr tiefe Töne erzeugen.

Geschichte

Das Saxophon wurde ursprünglich von dem belgischen Instrumentenbauer Adolphe Sax erfunden im Jahr 1840. Erst im Jahr 1946 meldete er es dann zum Patent an. Ursprünglich sollte es in der klassischen Musik seinen Einsatz finden. Dort setzte es sich aber nicht durch. Dafür wurde es in den 20iger Jahren zu
einem der wichtigsten Instrumente in der Jazz-Musik. In den 50igern wurde das C-Melody-Saxophon erstmals gebaut. Es entstanden zu dieser Zeit Bands und Combos, in denen das Saxophon ein beliebtes Soloinstrument wurde. Es hielt Einzug in der Pop-, Rock’n’Roll- und auch elektrischen Musik.

Anfängerfreundliche Saxophone

Als Anfänger solltest du sicherstellen, ein Saxophon zu kaufen, das einfach zu bedienen ist und die für dich interessanten Musikgenres abdeckt. In der Regel kannst du ein Saxophon kaufen, das in lackiertem Messing erhältlich ist. Zahlreiche andere Metall-Optionen sind ebenfalls verfügbar, die nicht nur das Aussehen, sondern auch die Klangqualität beeinflussen. Zum Beispiel ergeben versilberte Saxophone einen reineren und präziseren Ton.

Bekannte Hersteller

Es gibt viele Hersteller von Saxophonen. Marken aus Deutschland, Japan, Frankreich und den USA haben in der Regel einen besseren Ruf. Innerhalb der Marken existieren verschiedene Klassen für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Einige der bekanntesten Marken für Saxophone sind Keilwerth aus Deutschland, Selmer, die wahrscheinlich bekannteste Saxophonmarke aus Frankreich, Yanagisawa und Yamaha aus Japan und Jupiter, die günstige Anfängersaxophone produzieren.

Quelle: wikipedia.com; reisser-musik.de; klexikon.de

  • Marko Becker

    Marko Becker

    Marko Becker
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner